Gemeinschaftsgarten Essen

macht Essen essbar!

Ideensammlung zur Willkommenskultur in Gemeinschaftsgärten

Hinterlasse einen Kommentar

Beim Gesamtgartentreffen haben wir überlegt, wie wir neuen Mitgärtner*innen das Ankommen im Gemeinschaftsgarten erleichtern:

direkt auf Neue zugehen  – Interesse an der Person zeigen – zeigen, was aktuell im Garten zu tun ist: das direkte Anpacken ist die unkomplizierteste Form des Ankommens im Garten – herausfinden welche Mitmachmögklichkeiten für sie in frage kommen – wieviel Zeit bringt sie mit? – wieviel Gartenerfahrung hat sie? – wir wollen auch offen sein für Neue mit wenig Zeit und null Gartenerfahrung – feste Ansprechperson für Neue – Freiraum geben: Neue haben keine Lust nur Anweisungen der Erfahrenen auszuführen – bei entsprechender Gartengröße Beetpatenschaft anbieten – feste Picknickzeiten zum zwanglosen Plausch anbieten – herausfinden, was jemand vor allem motiviert mitzumachen: das konkrete Gärtnern, das Gemeinschaftliche, Naturerfahrung, Abschalten vom Alltagsstress etc. .. – Mut machen, Fragen zu stellen und Probleme direkt ansprechen, das gemeinschaftliche Gärtnern enthält mancherlei Reibungsflächen: Reden hilft! – Leben und leben lassen – nicht verkniffen sein in der Art des Gärtnerns – Schwierigkeiten auch mit Humor nehmen

Grundsätzlich gilt: jede*r Neue ist in jedem Gemeinschaftsgarten hoch willkommen!

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s