Gemeinschaftsgarten Essen

macht Essen essbar!


2 Kommentare

Garten-Eröffnung im Siepental am 3.Oktober

Du findest uns hier:

Advertisements


Hinterlasse einen Kommentar

Kinder-Garten Storpplatz ist gestartet!‏

Dagmar und ich hatten am Freitag ein schönes Erlebnis: so viele fleißige Kinderhände, solche strahlende Kinderaugen! Die Kinder waren mit Feuereifer bei der Sache, die ersten Pflanzen in ihren Garten einzugraben. Schaut Euch mal die Bilder an!

Ein ganz herzliches Dankeschön an Dagmar, die mit unermüdlicher Hartnäckigkeit geschafft hat, dass die Stadt diese Fläche auf dem Storpplatz für den Garten vorbereitet hat.

Jetzt sind wir dran. Obwohl der Garten nicht groß ist, wirken die paar Zucchinipflanzen doch etwas verloren. Wir brauchen dringend Pflanzen!! Wer kann aus seinem Garten etwas erübrigen, wer hat Nachbarn, die etwas abgeben mögen, wer hat Kontakt zu einer Gärtnerei, die überzählige Ware für einen guten Zweck spendet…

Rudolf


Hinterlasse einen Kommentar

Ein neues, besonderes Fleckchen Grün zum Mitmachen!

Im Siepental an der Ahrfeldstraße liegt in einem öffentlichen Park eine Rasenfläche, die uns von der Stadt Essen und Grün + Gruga zur Pflege überlassen wird und die wir gemeinsam bepflanzen wollen. Ökologisch, umweltbewusst und naturverbunden möchten wir säen, anbauen und ernten. Die Fläche kann ein Ort werden, wo sich Leute treffen, wo sie gemeinsam gärtnern und Wissen und Erfahrungen austauschen. So kann man verschiedene leckere Gemüse entdecken und praktische körperliche Arbeit im Freien ausüben, man kann mit den Händen in der Erde seine Umwelt hautnah erleben.

Mit den Nutzpflanzen werden auch neue Ideen aufwachsen: Natürliches biologisch gezogenes Gemüse kann uns helfen, die Unterschiede zwischen konventioneller und biologischer Landwirtschaft besser zu verstehen; es kann uns für Themen wie eine nachhaltige Lebensmittelversorgung und die Biodiversität sensibilisieren. Wir werden uns fragen, was sich in den Supermarktregalen in den Plastikverpackungen verbirgt und wie viele Ressourcen dafür verbraucht wurden.

Am 3.10.2012 wird die „erste Spatensicht“ im Gartens stattfinden. Eingeladen sind alle, die Lust haben, dabei zu sein und etwas beizutragen – Praktisches oder Ideelles. Jeder kann mitmachen und ein Stück Landschaft „essbar“ machen.