Gemeinschaftsgarten Essen

macht Essen essbar!

Die Arbeit ist geschafft

Hinterlasse einen Kommentar

L1060398

Advertisements


Hinterlasse einen Kommentar

Erster Hau-Rein-Tag im Haumanngarten

Das Gröbste ist geschafft! Zumindest bilden sich das die 15 Gemeinschaftsgärtner ein, die am 25.4.2015 von 10 bis 17 Uhr die Wiese auf dem ehemaligen Spielplatz an der Ecke Virchowstraße / Pelmannstraße abschälten, den Boden umgruben und anschließend auflockerten. Der erste Hau-Rein-Tag des Haumanngartens war nur von kurzen harmlosen Regenschauern durchsetzt und so war die Stimmung gut. Im Grugapark lief zeitgleich der Pflanzenraritätenmarkt. So kam es, dass zahlreiche gärtnerisch interessierte Bürgerinnen und Bürger dem Treiben neugierig und wohlwollend zusahen. Ein Passant warf sogar in eine zufällig am Wegesrand stehende Schale einen Euro. Wir nehmen das mal als gutes Zeichen.


Hinterlasse einen Kommentar

Haumanngarten – die nächsten Termine

Am kommenden Freitag (24.04.) treffen sich die Haumann-Gärtner/innen zur weiteren Planung in der Villa Rü. Am nächsten Tag (25.04) geht es dann wirklich los: Wir wollen mit Hacke, Schuffel, Spaten dem Rasen zu Leibe rücken, Wege und die Haupt-Beete markieren und dort den Boden vorbereiten. Weitere helfende Hände und Werkzeuge sind natürlich willkommen!

Zwei Wochen später (8. und 9. Mai) treffen wir uns wieder am Freitag um 17:30 in der Villa Rü und am Samstag ab 10:00 im Garten – dann können wir hoffentlich säen + pflanzen.


Hinterlasse einen Kommentar

Haumann-Garten: Es geht los!

L1060171

Bisher hieß die Fläche bei uns „ehemaliger Spielplatz Virchowstraße/Pelmanstraße“. Letzte Woche hat die Bezirksvertretung II (die Fläche gehört gerade noch zu Rüttenscheid) einstimmig (!) grünes Licht für einen Gemeinschaftsgarten dort gegeben.

Am Samstag (28.3) hatten wir dann unser erstes Treffen in der Villa Rü – ganz schnell haben wir uns auf den Namen „Haummann-Garten“ geeinigt. Außerdem haben wir Ideen für den Garten gesammelt: natürlich wollen wir mehrere Beete mit Gemüse, auch ein Kompost ist ein Muss. Auch ein paar Beerensträucher wären gut, Hochbeete (auf der befestigten Fläche) und eine Kräuterspirale wären super. Erste Schritte haben wir auch überlegt, z.B. für ein Schild und wie wir an Wasser kommen könnten. Am 1. April gab’s dann noch mal ein kleines Treffen mit Herrn Oppenberg und Herrn Wolframm von Grün und Gruga auf der Fläche, wo wir z.B. günstige Plätze für Kompost und Wasserbehälter überlegt haben.

Nächstes Planungstreffen ist am 10.April um 17:30 in der Villa Rü (Raum E4), damit wir bei der Gestaltung konkreter werden. Und dann soll es  schnell nach draußen gehen…

 


Hinterlasse einen Kommentar

Gesamtgartentreffen am 9. April um 19.00 in der Villa Rü, Raum 302

001
Vorschläge für Themen:
– Stand neue Gärten
– Gerätekisten für Gärten
– welche Gartengeräte werden benötigt – Erfahrungen aus dem Siepental
– Bewerbung Essener Umweltpreis 2015, Bewerbungsschluss 17.07.
– Gärtnern mit Flüchtlingen auf Gartengelände an der Pregelstraße
– Seminar mit Gudrun Walesch von Ertomis
– Schneckenzaun für Siepengarten
– neuer Gartenflyer
– Kooperation mit Bürger- und Kleingartenvereinen

weitere Themen?